Wirtschaftskreislauf

RSS
Dieses Modell reduziert das Wirtschaftsleben auf zwei Teilnehmer, die privaten Haushalte einerseits, die Unternehmen andererseits.



Der Wirtschaftskreislauf stellt die wesentlichen Geldströme und Güterströme zwischen beiden dar.
Einflüsse von Staat, Banken und Kapitalsammelstellen sowie Außenwirtschaft werden dabei nicht betrachtet.
Bei dieser Betrachtungsweise bringt der Haushalt die Produktionsfaktoren auf und produziert keine Güter.
Für das Bereitstellen der Produktionsfaktoren, insbesondere ihrer Arbeitskraft, aber auch z.B. Mieten, wird der Haushalt von den Unternehmen entlohnt.
Diese Form der Entlohnung bezeichnet man als Faktoreinkommen.
Die gesamte Entlohnung gibt der Haushalt auf dem Gütermarkt für Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen aus.
Somit ist der Kreislauf geschlossen.


Grafik von Wikipedia, geändert auf die Bedürfnisse von lagerlogistik-help.de
Tags -   
Es gibt keine Kommentare.
Name
Email
Kommentar
Deutsche Version von MemHT Net Templates, Addons, Blocks downloaden auf http://www.memht.net
MemHT Portal is a free software released under the GNU/GPL License by Miltenovik Manojlo